Über uns

Wir von „Helfen WOLLEn“ stricken und häkeln ganzjährig für Obdachlose in Berlin. 

Wie alles begann

Im Oktober 2013 wurde die Privatinitiative  "Helfen WOLLEn" von Katja Schwabe gegründet. Ihr damaliges und unser heutiges Anliegen: Aus gespendeter Wolle wärmende Kleidung für Obdachlose stricken und häken, um so gezielt diese Dinge spenden zu können. Die während des ganzen Jahres hergestellte Winterkleidung wird im Winter regelmäßig an Einrichtungen der Berliner Kältehilfe verteilt.

Aber lassen wir die Gründerin, Katja Schwabe, doch selbst (in einem älteren Video - die dort im Abspann angegebene Adresse ist nicht mehr aktuell, Spenden bitte nur noch an Biggy Gralka) zu Wort kommen: Youtube-Video




Mitmachen ist auch ganz einfach

Wer Interessse hat, ist herzlich eingeladen mitzumachen. Wir freuen uns auf Tipps, Hilfe, Spenden und jede Art von Unterstützung.

  • Spendet Wolle: Da wir ausschließlich mit Spendenwolle arbeiten, sind wir für unsere Arbeit auf Wollspenden angewiesen.
  • Strickt & häkelt Mützen, Stirnbänder, Schals, Halswärmer, Handschuhe, Pulswärmer, Arm- und Beinstulpen, Mützen, Socken. 2/3 der Obdachlosen sind Männer, d.h. große Größen und gedeckte Farben sind gefragt. 
  • Auch beim Verteilen im Winter wird immer Hilfe gebraucht 
  •  Macht Werbung, verteilt Flyer (z.B. im Lieblingswollgeschäft)

Biggy Gralka ist die Hüterin des Wolllagers und die Sammelstelle. Ganzjährig können Sach- und Wollspenden an sie geschickt werden.

Für Berliner besteht zudem nach Rücksprache die Möglichkeit kleinere Mengen an Spenden in Schöneberg abzugeben (Kontakt: BerlinFietz@gmx.de) oder aber bei dem einmal im Monat stattfindenden Handarbeitstreffen vorbeizubringen. Mehr Informationen: klick


Neben den monatlichen Treffen gibt es für Facebooknutzer die Möglichkeit, sich unserer Facebookgruppe anzuschließen: klick.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen